Kwartiermaken

Deutsch

Inklusion für die gemeindepsychiatrische Praxis - Psychiatrie Verlag

Erfahrungen aus einem Modellprojekt - Katharina Ratzke, Wolfgang Bayer, Svenja Bunt (Hg.)

Das Buch zeigt, in welche Richtung es gehen kann, wenn die Forderung nach »Inklusion in der Gemeinde« zur Praxis wird: ein Inspirationsbuch für eigene Inklusionsprojekte. Worin bestehen die Barrieren von Menschen mit psychischen Erkrankungen und wie können sie überwunden werden? Dieser Frage ging ein wissenschaftlich begleitetes Projekt an fünf Modellstandorten nach. Das Buch skizziert die zugrunde liegenden Konzepte zur Inklusion aus der Sozialpsychiatrie, der Behindertenhilfe und der Quartiersentwicklung (Kwartiermaken), ihre Ziele und vor allem deren Umsetzung in die Praxis. Ein Fortbildungscurriculum, Interviews mit beteiligten Akteuren und ein Fazit mit konkreten Vorschlägen runden das Buch ab. 18. nov. 2019 Psychiatrie Verlag

Mehr…

Deutsch

Ambulante Psychiatrie. Gelungen oder gescheitert? - Gregor Terbuyken (Hrsg.)

Die Reihe Loccumer Protokolle, herausgegeben von der Evangelischen Akademie Loccum, 52/09. Rehburg-Loccum 2010

Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum von 4. bis 6. September 2009 in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Sozialpsychiatrie. 'Die traditionelle Struktur des Medizinsystems mit der Klinik als Zentrum geht an den Bedürfnissen psychisch erkrankter Menschen vorbei. Es entspricht mit dem Glauben an den Erfolg psychopharmakologischer Behandlung, der mangelnden Verfügbarkeit psychotherapeutischer Angebote, der mangelnden Orientierung an Inklusion und dem Verlust "normaler" alltäglicher Lebensvollzüge nicht dem aktuellen Forschungsstand. Dazu kommt, dass es zwar zunehmend mehr Modelle der integrierten Versorgung gibt, ein integriertes regionales Psychiatriebudget aber immer noch nicht in Sicht ist.' (Prof. Dr. Gregor Terbuyken) Jurand Daszkowski war ziemlich kritisch in seiner 'Tagungsbeobachtung aus Betroffenensicht'.... 'Ich möchte aber gerechtigkeitshalber einen sehr guten und engagierten Beitrag von Frau Doortje Kal über die ehrenamtlichen Bürgerhelfer und Gastfamilien als eine der Hilfsmöglichkeiten für psychische erkrankte menschen in den Niederlanden erwähnen, ein gutes Beispiel zur Nachahmung. (...) Ich finde, dass die Tagung in Loccum trotz allem sehr gut gelungen ist und möchte mich bei den Organisatoren dafür bedanken. Ich habe durch diese Tagung einige neue Erkenntnisse gewonnen; z.B. ist mir auch klarer geworden, dass es doch in dem psychosozialen Bereich viele Menschen auf der professionellen Seite gibt, die zich sehr dafür engagieren, um alte, morsche Strukturen zu verändern und zu erneuern, und dass es auch für unseren BPE (Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V.) sinvoll wäre das besser zu nutzen und mehr Verbündete zu suchen.

Vinden wat u zoekt

  • De zoekmachine van Kwartiermaken toont alleen matches waarin al uw zoekwoorden voorkomen.
  • Om te zoeken op gegroepeerde woorden zet u dubbele aanhalingstekens om de zoekwoorden. Voorbeeld: "maatschappelijke ruimte".
  • Als bepaalde woorden niet in het zoekresultaat mogen voorkomen zet u er een streepje voor. Voorbeeld: ruimte -maatschappelijke.
  • U kunt ook binnen deze site zoeken met Google.